BGH: Leihmutterschaft stellt keinen „ordre public“-Verstoß dar


RSprech neu KopieDer BGH hat mit Beschluss vom 10.12.2014 (Az. XII ZB 463/13) entschieden, dass es  nicht gegen den deutschen ordre public Verstößt, wenn ein ausländisches Gericht die Wunscheltern eines von einer Leihmutter ausgetragenen Kindes als rechtliche Eltern ausweist.

Die Entscheidung wird in diesem Blog in Kürze besprochen werden von Stefanie Sucker, die ihre Doktorarbeit an der Universität Bonn zur Thematik der Leihmutterschaft verfasst.

 

Veröffentlicht am

von

in

,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.